Kontakt Datenschutz

Unser Kleingarten im Wandel der Zeit

Am Rande der Gemeinde Schwaig, wo sich heute das Industriegebiet an der Haimendorfer Straße erstreckt, befanden sich seit mehreren Jahren 53 gemeinschaftlich genutzte Gärten, die nach der örtlichen Bauleitplanung aufgelöst werden sollten. Um dieser Maßnahme entgegenzutreten, organisierten 7 Kleingärtner den Weg für einen Zusammenschluß zu einer Kleingartengemeinschaft.

Und so fanden sich dann am 13.09.1974 in der Gaststätte Birkenhof in Schwaig 41 begeisterte Kleingärtner ein, um den Kleingartenverein Schwaigerau als eingetragenen Verein ins Leben zu rufen. Bei dieser Versammlung wurde Herr Wolfgang Dörband zum 1. Vorsitzenden und Herr Willi Lösel zum 2. Vorsitzenden gewählt. Die Aufgaben des Kassierers und Schriftführers übernahm in Personalunion Herr Gottlieb Löffler.

Mit den Neuwahlen am 24.04.1981 übernahm dann Herr Willi Lösel das Amt des 1. Vorsitzenden, gleichzeitig wurde Herr Eduard Tischner als 2. Vorsitzender gewählt.

ImpressionenIn den Jahren 1974 bis 1981 waren die Aktivitäten des Vorstandes auf die Erhaltung und Sicherung der „alten“ Gartenanlage konzentriert. Erst nachdem mit arrangierter Unterstützung und großem Entgegenkommen der Gemeinde Schwaig 1978 ein Flächennutzungsplan beschlossen und auf dessen Basis dann der Bebauungsplan Östliche Haimendorfer Straße am 30.07.1982 bestätigt wurde, gab es endgültig grünes Licht für eine neu zu schaffende Kleingartenanlage.

Damit wurde die 1. Phase für den Ausbau der heutigen Kleingartenanlage eingeleitet. Eine nervenaufreibende Arbeit begann. Für das freigegebene Gelände mußten planungstechnisch die Grundlage für die Gartenanlage geschaffen werden. Wege waren vorzusehen, die Größe und Einordnung der Kleingärten zu bestimmen, das Vereinshaus einzuordnen usw.

Gartenflächen wurden hergerichtet, Wege und Parkplätze geschaffen und eine Wasserversorgung errichtet. Mit der Anpflanzung konnte dann begonnen werden. Parallel mußte gleichzeitig die Umsetzung von 11 Altgärten in die Neuanlage erfolgen.

In den Jahren 1983 und 1984 wurde die 2. und 3. Phase zum weiteren Ausbau der neuen Gartenanlage realisiert. In diesem Zeitraum wurde geschaffen: der Kinderspielplatz, das Vereinshaus mit der Toilette 2, der Lärmschutzwall mit Pflanzzonen, der Wegeausbau und die Aufstellung von Bänken und Tischen für Besucher.

Es ist schon eine anerkennungswerte Leistung für alle Kleingärtner, denn für die Erschließung der heutigen Kleingartenanlage sind von allen Mitgliedern rd. 22.300 Stunden innerhalb ihrer Freizeit aufgebracht worden.

Aber nicht unerwähnt bleiben darf, daß ohne die großzügige staatliche Unterstützung sowie die Bereitstellung von finanziellen Mitteln von der Gemeinde Schwaig, der Forstverwaltung, der EWAG, von vielen Firmen und Mitgliedern mit Sach- und Geldspenden diese schöne Gartenanlage nicht hätte geschaffen werden können.

In den zurückliegenden Jahren hat sich die Struktur der ursächlichen Kleingartenanlage wesentlich gewandelt. Heute umfaßt unsere Anlage 96 Gärten mit 160 Mitgliedern auf einer Fläche von ca, 56.000 qm. Von den an der Gründung teilgenommen Mitgliedern sind noch einige im Verein zum Teil aktiv tätig.

So wurde eine Kleingartenanlage geschaffen, die in ihrer heutigen Form zu einem bedeutenden Objekt nicht nur für die Kleingärtner, sondern auch gleichzeitig für die Allgemeinheit als ein beliebtes Naherholungsgebiet geworden ist.

Ein Spaziergang durch die blühende Anlage ist für viele Einwohner von Schwaig zu einem Bedürfnis geworden und hat zweifelsohne auch eine erholsame Wirkung auf das persönliche Wohlempfinden eines jeden Einzelnen.

Unsere Anlage verfügt über 56.000 qm Fläche und 96 Gärten. Somit sorgen unsere Kleingärtner dafür, dass täglich ca. 8000 kg Kohlendioxid gefiltert werden und 7200 kg Sauerstoff gewonnen werden!

Kleingartenverein Schwaigerau e.V.
Haimendorfer Str. 31
90571 Schwaig b. Nbg.

EMail: info@kgv-schwaig.de
Registernr.:VR 30083
Vereinsregister Nürnberg